Header
SGH-/SGHR-Kongress 2018

Lernformate

Lernformate SGH

Forum junger Handchirurgen
Session, welche durch die jungen Handchirurgen aufgebaut und geführt wird.

Freie Mitteilungen
Vortragsserie zu wissenschaftlichen Arbeiten, die von Autoren als Abstracts eingereicht und vom wissenschaftlichen Komitee für eine Präsentation nominiert wurden. Diskussion der Freien Mitteilung mit dem Autor nach jeder Abstractpräsentation.

Gong Show
Kurzpräsentation von eingereichten und nominierten Abstracts (3 Minuten), gefolgt von «Was habe ich gelernt?» (1 Minute). Die beste Kurzpräsentation wird mit einem Award ausgezeichnet.

Greatest Future Clinical Application Award
Dieser Award zeichnet die Präsentation aus, welche das grösste Potential in Bezug auf eine zukünftige klinische Anwendung aufweist.

Instructional Course
Kurzreferate von Experten geben einen Überblick über einen Themenkreis. Das Format ist didaktisch orientiert und erlaubt jungen Kolleginnen und Kollegen einen Einstieg ins Thema, währenddem Erfahrene einen Überblick über die aktuellen Trends gewinnen können.

Mittags-Symposium
Symposium zu aktuellen Themen der Diagnostik und Therapie (Educational Grants durch Sponsoren).

Report Claude Verdan travelling fellowship
Der Preisträger des vorjährigen Claude Verdan travelling fellowship Awards berichtet über seine Erfahrungen aus dem Ausland.

Report Forschungsfonds
Die SGH kann bei erhaltenem Antrag eines SGH-Mitglieds einen Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten in angewandter Grundlagenforschung oder klinischer Forschung im Gebiet der Handchirurgie, der peripheren Nerven oder rekonstruktiven Chirurgie der oberen Extremitäten verleihen. Der Preis wird anlässlich der Jahrestagung verliehen und das Projekt wird am folgenden Kongress (in Ausnahmefällen am übernächsten) vorgestellt.

Referate
Kurze Vorstellung eines durch das Komitee bestimmten Themas.

Symposium
Session mit 1–4 Referenten. Frontalvorlesungen, mit abschliessender, moderierter Diskussion unter Einbezug der Referenten.

Lernformate SGHR

Freie Mitteilungen
Vortragsserie zu wissenschaftlichen Arbeiten, die von Autoren als Abstracts eingereicht und vom wissenschaftlichen Komitee für eine Präsentation nominiert wurden.

Lecture
Session mit 1–4 Referenten. Frontalvorlesung mit abschliessender, moderierter Diskussion unter Einbezug der Referenten.

SGHR-Award
Die beste freie Mitteilung der SGHR wird mit einem Award ausgezeichnet. Dieser ermöglicht dem Preisträger die Teilnahme am nächsten EFSHT- oder IFSHT-Kongress.

Workshop
Praxisorientierte, interaktive Präsentation und Diskussion anhand von Fallbeispielen (in Kleingruppen).

Gemeinsame Lernformate SGH & SGHR

Ask the expert session
In dieser neuen Schlusssession stellen junge Handchirurginnen und –therapeuten einen Fall vor, der sie beschäftigt und können diesen mit einem Experten besprechen.

Gemeinsame Eröffnung
Packendes Thema, spannender Auftritt/Paukenschlag zum Auftakt der gemeinsamen Tagung.

Guest Lecture
Lecture eines Gastreferenten zu einem spannenden Thema, das nicht zwingend handchirurgischer oder handtherapeutischer Natur sein muss.

Joint Lecture
Gemeinsame Lecture der SGH und der SGHR.

Poster
Die vom wissenschaftlichen Komitee nominierten Poster werden in einfacher Form am Kongress präsentiert.