Header
SGH-/SGHR-Kongress 2019

Gemeinsame Eröffnung
Don’t miss it!

Donnerstag, 21. November 2019, 8.45 –9.15 Uhr, Theatersaal

«Stradivari war ein Genie» – Gedanken zu Evidenz und Eminenz aus systemtheoretischer Sicht

Prof. Dr. Albert Zeyer, Luzern

Philipp Schwander

Albert Zeyer ist mathematischer Physiker und Arzt. Er ist Fachleiter Naturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Luzern und ärztlicher Dozent am Departement Gesundheit der Berner Fachhochschule.

Seine Forschungsinteressen gelten der Erziehungs- und Pflegewissenschaft, mit den Schwerpunkten Naturwissenschaftsbildung, Gesundheitsbildung und Public Understanding of Science. Er hat verschiedene Funktionen in der European Science Education Research Association (ESERA) inne. Unter anderem ist er Mitglied des Editorial Boards der ESERA Book Series und koordiniert eine Special Interest Group zum Thema Science/Environment/Health.

In seiner Eröffnungslecture «Stradivari war ein Genie» präsentiert er uns aus systemtheoretischer Sicht seine Gedanken zu Evidenz und Eminenz und illustriert sie am Beispiel des einzigartigen Geigenbauers Antonio Stradivari, dessen Geigen für ihren unverkennbaren Klang weltberühmt sind.